Aktuelles

  • 23. Generalversammlung

    Wann: 22. Mrz. 2024 18:30
    Leitung: Monika Grauwiler
    Treffpunkt: Illnau, Hotzehuus

    Liebe Mitglieder des Vereins Naturschutz Illnau-Effretikon

    Wir laden Euch herzlich ein zur Generalversammlung 2024, um das vergangene Vereinsjahr mit Euch abzuschliessen und einen Ausblick auf das laufende Jahr zu halten.

    Den Übergang zum anschliessenden Vortrag werden wir mit einem Apéro geniessen.

  • Heimliche Haselmaus – Öffentlicher Vortrag von Livia Haag

    Wann: 22. Mrz. 2024 20:15
    Leitung: Monika Grauwiler
    Treffpunkt: Illnau, Hotzehuus

    Die Haselmaus ist die „kleine Schwester“ des Siebenschläfers und führt ein noch heimlicheres Dasein. Unser Verein und die Stadt unterstützen ein Förderprogramm für diesen daumengrossen Winzling im braunen Pelz. Projektleiterin Livia Haag stellt die Haselmaus vor und erläutert die Massnahmen des Programms, die auch anderen kleinen Säugetieren wie Mauswiesel, Zwergspitzmaus oder Iltis, Tier des Jahres 2024, zugutekommen.

Tier des Jahres 2024: Der Iltis

Der Iltis (Mustela putorius) wirbt 2024 für gut vernetzte Kulturlandschaften mit vielen Versteckmöglichkeiten. Auch die Leibspeise des kleinen Jägers darf nicht fehlen: Frösche und Kröten. Im Winter zieht sich der Iltis gerne an ein geschütztes Plätzchen in einer Scheune oder einem Stall zurück.

Vogel des Jahres 2024: Zwergtaucher

Birdlife Schweiz wählte unseren kleinsten Wasservogel zum Botschafter für naturnahe saubere Gewässer. An deren Rand brütet er in dichter Vegetation. Im Winter ist er gut auf offenen Wasserflächen zu beobachten. Für die ganze Flora und Fauna braucht es wieder mehr Feuchtgebiete!

Bereit für den Anflug: Wildbienengarten in Illnau-Effretikon

Wo sich zuvor eine eher eintönige Wiese ausbreitete, lädt jetzt ein abwechslungsreich gestaltetes Gelände zum Begehen und Beobachten ein: Der Wildbienengarten bei der Kapelle Rikon. Der vielfältige Garten bietet Anregungen für eigene Förderaktivitäten. Diese Naturoase ist auf Initiative unseres Vereins in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Kanton entstanden, denen das Land um die Kapelle … Bereit für den Anflug: Wildbienengarten in Illnau-Effretikon weiterlesen

Am Fabrikweiher wohnt wieder ein Biber

Nagespuren an Gehölzen zeigen: Am Fabrikweiher im Gebiet Langwisen in Illnau wohnt wieder mindestens ein Biber. Zwar war schon vor Jahren ein Biber eingewandert. Aber das Revier blieb nicht immer bewohnt. Der Biber ist ein Vegetarier und frisst den Sommer hindurch allerlei krautige und verholzte Pflanzen sowie Wurzeln und Knollen. Im Winter tut er sich … Am Fabrikweiher wohnt wieder ein Biber weiterlesen

Hermelin

Hermelin beim Wildert

Silvio hat beim Wildert dieses Hermelin gesehen und recht lange beobachten können. Es ist im Fellwechsel, nach schneeweiss ist braun angesagt.