Aktuelles

  • Wiesenpflege an der Kyburger Schanze

    Wann: 22. Jun. 2021 17:30
    Leitung: Doris Kelpe
    Treffpunkt: Schanze Kyburg

    Der Hang an der Schanze des historischen Befestigungsgrabens von Schloss Kyburg kann wieder eine wertvolle Magerwiese werden. Deshalb mähen wir – schonend für die Kleintierwelt - mit der Sense.

    Bitte anmelden bei Doris Kelpe, kelpe at vtxmail.ch, Tel. abends 052 232 43 77

  • Neophytenzupfen im Wildert

    Wann: 23. Jun. 2021 19:00
    Leitung: Barbara Leuthold
    Treffpunkt: Feuerstelle/Gedenkstein Wildert

    Eine konsequente Eindämmung von Neophyten ermöglicht Orchideen und anderen seltenen Pflanzen das Überleben.

    Bitte Email beachten.

Hermelin

Hermelin beim Wildert

Silvio hat beim Wildert dieses Hermelin gesehen und recht lange beobachten können. Es ist im Fellwechsel, nach schneeweiss ist braun angesagt.

Bachflohkrebs, Foto: Verena Lubini

Tier des Jahres 2021: Der Bachflohkrebs

Dieses Jahr hat pro Natura ein unscheinbares Wesen zum Tier des Jahres erklärt: den Bachflohkrebs. In vielfältigen sauberen Bächen lebt er in grosser Zahl. Damit ist er ein geeigneter Indikator und Botschafter für gesunde Gewässer. Mit ihm sollen aber auch die anderen zahllosen kleinen, unscheinbaren Tierarten geehrt werden, die unser Ökosystem in Bewegung halten. Der … Tier des Jahres 2021: Der Bachflohkrebs weiterlesen

Steinkauz

Vogel des Jahres 2021: Der Steinkauz

Vogel des Jahres 2021 ist der Steinkauz. Birdlife Schweiz hat die kleine Eule aus zwei Gründen gekürt: Sie ist der lebende Beweis, wie Schutzmassnahmen einen Vogel vor dem Aussterben bewahren können. Gleichzeitig wirbt sie als Botschafterin dafür, dass die Landschaft ökologisch weiter aufgewertet wird. Von dieser besseren ökologischen Infrastruktur profitiert nicht nur der Vogel des … Vogel des Jahres 2021: Der Steinkauz weiterlesen

Die Eiche in Zeiten des Klimawandels

Die Eiche wird in Zukunft in unserem Wald eine grössere Rolle spielen. Deshalb stand sie als Hoffnungsträgerin in Zeiten des Klimawandels im Fokus der Exkursion vom 14. September 2020. Förster Sebastian Wittwer und Forstmitarbeiter Florian Isler teilten auf Einladung des Vereins während eines Waldrundgangs ihr Wissen mit den Teilnehmenden. Sie erfuhren dabei, wie sehr Buchen … Die Eiche in Zeiten des Klimawandels weiterlesen

Entspannte Exkursion an einem heissen Nachmittag: Libellen entdecken, zuhören, austauschen.

Libellen im Örmis, 25. August 2020

Trotz Hitze sind am Nachmittag des 15. August zahlreiche Neugierige ins Örmis gepilgert, um die dort lebenden Libellen (besser) kennen zu lernen. Sie wurden nicht enttäuscht: Zahlreiche Arten zeigten sich herumschwirrend oder auf Grünzeug sitzend. Dazu berichtete die Biologin Daniela Abegg, welche die Exkursion leitete, Spannendes über die Lebensweise dieser Flugkünstler.